Hauptgebäude
Persönlichkeit stärken
Menschlichkeit 🤍
Community
Gesünder kochen
Projekte
zurückzurück
weiterweiter
Slider

Lehrerinnen der BBS Papenburg Hauswirtschaft und Soziales nähen Mund- und Nasenmasken

Angespornt durch einen Aufruf ihrer Schulleitung versammelten sich zwei Wochen lang einige Lehrerinnen der BBS Papenburg im Praxisgebäude der Atemmasken nähen1Außenstelle Sögel zum Nähen von Atemmasken für einen möglichst sicheren Wiedereinstieg in den Schulalltag ihrer Schüler*innen, Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen. Die fleißigen Näherinnen Christel Niermann, Maria Jansen, Ruth Röttgers und Marlies Schmitz hielten dabei selbstverständlich alle bekannten Regeln zur Vermeidung einer Ansteckung mit dem Corona-Virus ein. Glücklicherweise hatten sie noch genügend Gummiband und Nähgarn vorrätig, die Stoffe brachten sie z. T. von zu Hause mit. Gut erhaltene Geschirrtücher, Bettbezüge, Gardinenstoffe: Alles, was aus kochfester Baumwolle besteht und dazu noch ein ansprechendes Design hat, wurde für die Atemmasken verwendet.

Darüber hinaus wurden von den Lehrerinnen auch gleich der Stundenplan und die Unterrichtsinhalte unter „Corona-Bedingungen“ für die Schulwochen bis zu den Sommerferien besprochen. Einige ihrer Kolleginnen vom Standort Papenburg und z. T. sogar deren Mütter arbeiteten derweil sehr emsig zu Hause an ihren Nähmaschinen. Sie alle hoffen, dass unter anderem mithilfe ihrer selbst genähten Mund- und Nasenmasken die Schüler*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen der BBS Papenburg gesund durch den weiteren Schulalltag kommen. Ein herzliches Dankeschön an die Kolleginnen für ihr ehrenamtliches Engagement gegen das Corona-Virus!

Text und Foto: Andrea Hülsmann

IServ Schulserver

iserv

 

 

Aktuelles

Hygieneplan der BBS Papeburg Hauswirtschaft & Soziales

 

 

 Anträge zu den Leistungen des 

Bildungs- und Teilhabepaketes 

des Landkreises Emsland!